Fairer Handel

AfriCraft hat sich verpflichtet, in allen seinen Unternehmungen fairen Handel zu betreiben und zu fördern.

Wir leben das Prinzip “Handel statt Hilfsleistung“. Dies wird durch die Kombination von der Förderung des Handwerks mit kommerziellen Prinzipien für eine nachhaltige Zukunft unserer Produzenten umgesetzt. Durch unsere 35-jährige Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit und des Handels mit sogenannten Crafts aus Afrika wird das gewonnene Know-How in unsere Aktivitäten mit unseren afrikanischen Partnern eingebracht.

Die folgenden Grundsätze des fairen Handels sind für unser Unternehmen wichtig und werden von uns eingehalten:

  1. Faire Vergütung

Wir erfüllen Fair Trade- Vergütungsstandards um sicherzustellen, dass unsere Produzenten fair und zeitnah bezahlt werden.

  1. Soziale Sicherheit

Wir schaffen Arbeit und Einkommen für unsere Partner in Afrika durch Hilfe zur Selbsthilfe und ermöglichen ihnen dadurch auch einen Zugang zu Gesundheitseinrichtungen und zur sozialen Absicherung.

  1. Unabhängigkeit der Produktion

Wir stehen für Innovation und unterstützen kreative Prozesse zur Entwicklung von neuen Produktideen zusammen mit unseren Produzenten.

  1. Langfristige Verpflichtung gegenüber Produzenten

Wir binden unsere Lieferanten in langfristige Arbeits- und Austauschbeziehungen ein.. Dazu beraten wir unsere Kooperationspartner und fördern Verbesserungsprozesse für ihre Produkte und Produktionsabläufe.

  1. Transparente und ehrliche Beziehungen

Wir kooperieren mit Partnern mit denen wir unsere Ziele und Werte teilen können. Wir möchten das Bewusstsein für den Fairen Handel in unserer Gesellschaft fördern. Daher verkaufen wir nicht nur einfach Produkte, sondern wir informieren gleichzeitig auch über ihren oft sehr interessanten kulturellen Hintergrund und liefern Informationen zu ihren Produzenten.

  1. Unterstützung von sicheren Arbeitsbedingungen

Wir schaffen bei unseren Produzenten ein sicheres Arbeitsumfeld durch die Einbindung in langfristige Produktions- und Austauschbeziehungen. Wir beraten sie im Zugang und in der Nutzung von sicheren Werkzeugen und Produktionsverfahren. Unser Anliegen ist es verstärkt Frauen in die Produktion einzubeziehen.

  1. Umweltschutz-Maßnahmen

Wir arbeiten mit Produzenten, die sich für Nachhaltigkeit engagieren. Unser Fokus liegt auf das Recycling von Altmaterialien, die wieder zu neuem Leben erweckt werden. . Uns ist es wichtig, dass unsere Produkte nachhaltig hergestellt werden.

  1. Förderungen der Produzenten

Wir fördern interessante Projekte, innovative Produkte und engagieren uns für Partnerschaften mit Lieferanten und auch anderen Organisationen und Firmen in den Ländern Afrikas, die den Zugang zu Märkten unserer Produzenten verbessern.